News


07.04.2018 - 2. Bundesliga herren


Im Gegensatz zum Damenspiel ging’s bei den Herren um deutlich mehr: mit einem Sieg gegen die Gäste SG Supervolley OÖ konnte die Relegation aus eigener Kraft verhindert werden. Dement-sprechend engagiert starteten die Burschen auch ins Spiel und konnten sich vor allem mit Blockerfolgen schnell einen komfortablen Vorsprung erspielen. Diese Überlegenheit wurde konsequent bis zum Gewinn des 1. Satzes dann auch umgesetzt. Dadurch konnten die Jungs auch die doch merkbare Nervosität ablegen und spielten im 2. Satz befreit auf.
Der 3. Satz schien nur mehr reine Formsache zu sein, aber meist kommt es anders als man denkt. Da war man sich wohl schon zu sicher und „überließ“ den Ennsern noch einen „Ehrensatz“. Mit dem sehr zahlreich erschienenen lautstarken Publikum im Rücken ließen die Jungs aus Oberndorf aber nichts mehr anbrennen und holten sich den entscheidenden 4. Satz und sicherten sich damit den Startplatz in der 2. Bundeliga Nord 2018/2019.

 

Topscorer:

 

3:1 (25:20, 25:16, 21:25, 21:25, 25:18)



07.04.2018 - 2. Bundesliga damen


Derbysieg zum Saisonabschluss
Vergangenen Samstag, dem 07.04.2018, konnten die Mädls des TV Oberndorf die aktuelle Saison mit einem klaren 3:0 Sieg beenden. Bereits lange hatte man sich auf das Schlagerspiel gegen die Seekirchnerinnen gefreut und so starteten unsere Mädls hochmotiviert ins Spiel.

 

Schon der erste Satz wurde dank einer soliden Service- und auch Angriffsleistung mit einem 25:12- Satzgewinn belohnt.
Der zweite Satz begann ausgeglichen, schon bald aber konnten sich die Oberndorferinnen durch starke Verteidigungsaktionen und druckvollem Service absetzen und entschieden den Satz ebenso klar mit 25:18 für sich.
Nachdem auch der Anfang des dritten Satzes zu Gunsten der Oberndorferinnen verlief, schlichen sich gegen Mitte des Satzes einige Fehler und Unstimmigkeiten in das Spiel der Flachgauerinnen, was Seekirchen zu neuem Aufschwung verhalf und diese wieder ins Spiel brachte. Noch einmal wurden alle Kräfte mobilisiert und so konnten unsere Mädls schlussendlich auch den dritten Satzgewinn erkämpfen.

 

Durch diesen Sieg konnte der Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Nord sowie der Dritte Tabellenplatz im Frühjahrsdurchgang gesichert werden. Nach einer langen, aufregenden und lehrreichen Saison geht es nun bald in die Sommerpause, wo einige Spielerinnen im Sand “am Ball“ bleiben werden, doch zuvor wird es noch das ein oder andere Training in der Halle geben, denn nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison.

 

Topscorer:

Natascha Berger: 13

Laura Hager: 10

Julia Haas: 8

0:3 (12:25, 18:25, 20:25)



24.03.2018 - 1. landesliga herren


Die „Hellboys“ aus Oberndorf sahen nach 2 Sätzen eigentlich schon die wie die sicheren Sieger aus, bevor das sehr erfahrenen Team von Musgym den Spieß noch umdrehte und das Finale letztendlich knapp aber doch mit 3:2 für sich entscheiden konnte.

 

Die Chance auf Revanche bietet sich aber im
Finale des Landescups, in dem beide Teams im April wieder aufeinandertreffen.

Landesligafinale: Musgym vs. TV Oberndorf: 3:2



24. & 25.03.2018 - 2. Bundesliga herren


PSV Salzburg vs. TV Oberndorf
Im prestigeträchtigen Salzburgderby konnte sich erstmals in dieser Saison der PSV – allerdings denkbar knapp – mit 3:2 durchsetzen.

Nach verheißungsvollem Start und dem Gewinn des 1. Satzes konnten die Burschen aus Oberndorf sogar noch einen 1:2 Satzrückstand wettmachen, mussten sich dann allerdings im entscheidenden final set knapp geschlagen geben.

 

3:2 (19:25, 25:21, 25:16, 23:25, 15:12)


Herren: TV Oberndorf vs. VC Amstetten/2
Im Sonntagspiel war bei den Oberndorfern dann offensichtlich die Luft draußen. Trotz jeweils guten Starts in die Sätze konnte der Sack nie wirklich zugemacht werden – zu wenig konstant war die Mannschaftsleistung an diesem Tag.

 

0:3 (21:25, 22:25, 22:25)

 

Nun gilt’s noch einmal alle Kräfte und Motivation zu sammeln, um in 2 Wochen im letzten Saisonspiel gegen SG Suppervolley Enns die Relegation zu verhindern und
den Verbleib in der 2. Bundesliga Nord aus eigener Kraft zu sichern.

 

 



25.03.2018 - 2. Bundesliga damen


Am Samstag den 24.03.2018 empfingen unsere Bundesliga-Damen die Gäste aus Tirol, TI-Volley 2.

Hoch motiviert starteten die Mädls in den ersten Satz. Trotz vieler Eigenfehler konnte der Satz knapp mit 26:24 gewonnen werden.
Am Anfang des zweiten Satzes konnte ein großer Vorsprung aufgebaut werden, der jedoch nicht gehalten werden konnte, sodass es zum Schluss nochmal spannend wurde. Doch auch diesen Satz konnten die TVO-Mädls für sich gewinnen.
Der dritte Satz wurde dann aufgrund mangelnder Konzentration verloren,  jedochen konnten die Mädls wieder den vierten Satz erfolgreich für sich entscheiden und konnten somit den Klassenerhalt sichern.

 

Sogar der Gewinn des Frühjahrsdurchganges
ist noch möglich, liegen die Oberndorferinnen doch nur 1 Punkt hinter Tabellenführer SU Hotvolleys Ybbs auf Rang 3 der Tabelle!

 

3:1 (26:24, 25:21, 23:25, 25:12)

Topscorer:

Berger: 20

Macheiner: 17

Odermatt: 11



HAppy Birthday


Franz Grubmüller
Grundungsmitglied (vor 40 Jahren) der Sektion Volleyball und langjähriger Gönner und Unterstützer des TVO, feierte am 08.03. seinen 70. Geburtstag.
Der Verein, voran mit Christian Margreiter gratulieren bei einer kleinen Feier und überreichen ein kleines Präsent.



03.03.2018 - 1. landesliga herren


Hellboy News!

Am vergangenen Wochenende gewannen die Hellboys vom TVO souverän 3:1 gegen die Jungs vom PSV und haben sich dadurch für das Cup Finale qualifiziert.

Kommenden Samstag geht es dann zuhause gegen den SV Pilkington Schwarzach in der Landesmeisterschaft beim 2. Halbfinale weiter. Auch hier ist das Finale in greifbarer Nähe



03.03.2018 - 2. landesliga damen


Vergangenen Samstag traten unsere Mädls der 2.LL beim mit 9 Mannschaften sehr stark besetzten Heimturnier in Oberndorf mit gleich zwei Teams an.

Das erste Team SG TVO/UVC 1 startete sehr ambitioniert in das erste Spiel gegen Schwarzach 2 und gewannen dies auch gleich mit 2:0. Im 2. Spiel gegen die Mannschaft aus Zell am See taten sie sich deutlich schwerer und mussten schlussendlich den ersten Satz mit 23:25 an die Gäste abgeben. Der zweite Satz war ähnlich knapp und spannend, hatte jedoch mit 26:24 das bessere Ende für unsere Mädls. Mit neuem Ehrgeiz und viel Kampfgeist konnte dann auch der entscheidende dritte Satz mit 15:12 gewonnen werden. Somit hieß es für die Mädls Platz 1 in der Gruppe.

In der anderen Gruppe rund um die Mädls der zweiten Mannschaft SG TVO/UVC2 ging es ähnlich spannend zu. Nach einem sehr nervösem und teilweise verschlafenem Start setzten sie sich am Ende dann doch deutlich mit 2:0 gegen die junge Truppe der Kadermannschaft durch. Das zweite Spiel war an Spannung kaum zu überbieten, gegen die Mannschaft von Schwarzach1 starteten sie fulminant in das Spiel und konnten direkt den ersten Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz lief jedoch von Anfang nicht mehr viel zusammen und somit schmissen die Mädls gegen Ende des Satzes die Nerven weg und mussten diesen doch klar abgeben. Im 3. Satz wurde gekämpft, gezittert und mit vollem Einsatz gespielt. In einem wahren Schlagabtausch der den ganzen Satz über offen war konnten die Mädls jedoch keine ihrer beiden Chancen auf den Spielgewinn nutzen und mussten sich schließlich nach zwei vergebenen Matchbällen 17:19 geschlagen geben. Dies bedeutete Platz 2 in der Gruppe und somit noch die Chance auf Platz 4 des Turniers.

Noch etwas betrübt von der vergebenen Chance auf das große Finale gegen die eigenen Teamkameraden taten sie sich zunächst auch gegen Zell am See 1 sehr schwer. In einem hart umkämpften Spiel mussten sie sich am Ende leider knapp mit 1:2 in Sätzen geschlagen geben. Doch unsere Mädls ließen den Kopf nicht hängen, packten für das 4. Spiel noch mal Ihre ganze Kraft zusammen und überzeugten durch einen super Teamgeist und hervorragendes Zusammenspiel sowieso unglaublichem Ehrgeiz und gewannen somit ihr letzte Spiel des Tages deutlich mit 2:0 gegen PSV U19 2. Somit hieß am Ende Platz 5.

Für die andere Mannschaft ging es nun in den letzten beiden Spielen noch um den Turniersieg. Im ersten Spiel trafen sie auf die Mannschaft von Chewbacca, welche ihnen im ersten Satz speziell mit einem starken Service doch deutliche Probleme bereiteten. Die Mannschaft gab sich jedoch nie auf und kämpfte sich gegen Endes des ersten Satzes nach größerem Rückstand noch einmal knapp heran. Leider etwas zu spät, somit musste der erste Satz knapp abgegeben werden. Die Mannschaft nahm nochmals ihre ganze Kraft zusammen und machte im zweiten Satz von Anfang an mächtig Druck. In einem sehr lange ausgeglichenen Satz konnten sie sich dann allerdings mit 26:24 durchsetzen. Nun ging es in den entscheidenden 3.ten Satz. Die Mädls erwischten durch eine super Serviceleistung einen super Start und führten zum Seitenwechsel bereits mit 8:0. Nach einer kurzen Schwächephase konnte der Vorsprung dann doch ins Ziel gebracht werden und somit war der erste Sieg eingefahren. Im letzten Spiel ging es nun gegen Schwarzach 1 welche sich bereits gegen die zweite Mannschaft sehr schwer taten. Mit einer beherzten Mannschaftsleistung und vollem Einsatz gingen die Mädls ins Spiel. Von Anfang an zeigten sie nochmals was in ihnen steckt und ließen sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Am Ende konnten sie beide Sätze relativ knapp aber doch souverän für sich entscheiden. Dies bedeutete Platz 1 und somit den Turniersieg für unsere Mädls!!

 

Nach dem Super Ergebnis für beide Tams wollen die Mädls beim letzten Turnier am 07.04.2018 in ihrer Heimhalle in Oberndorf ihre Leistung nochmals bestätigen und freuen sich auf lautstarke Unterstützung in der Halle.

Das Gesamtergebnis im Überblick:
1.    SG TVO/UVC 1
2.    Chewbacca
3.    SV Schwarzach 1
4.    Zell am See 1
5.    SG TVO/UVC 2
6.    PSV U19 2
7.    SVV Kader
8.    SV Schwarzach 2
9.    Zell am See 2



03.03.2018 - 2. bundesliga herren


Nicht nach Wunsch lief’s für die Burschen des TV Oberndorf, die in einem sehr durchwachsenen Spiel auswärts gegen den VC Wolfurt mit 1:3 leider den Kürzeren zogen. Sie liegen aktuell punktegleich mit dem Dritten ebenfalls auf Platz 4 der Frühjahrestabelle.

 

1:3 (25:15, 25:23, 11:25, 25:19)



03.03.2018 - 2. Bundesliga damen


„Aller Anfang ist ja bekanntlich schwer“ und so dauerte es doch fast bis zur ersten Auszeit, bis die Mädels aus Oberndorf im Spiel gegen Mils waren. Aber danach dafür umso mehr. In vielen gelungenen Aktionen war eine ganze Menge an Spielfreude zu erkennen und die wenigen Eigenfehler wurden diesmal weggesteckt, womit der erste Satz gewonnen wurde.

Und in derselben Tonart ging’s weiter. Im Wissen, eine sehr sichere Libera in der Verteidigung zu haben, konnten sich die Angreiferinnen voll auf ihren „Job“ konzentrieren und wurden dabei von beiden Zuspielerinnen immer besser in Szene gesetzt. Auf schöne Kombinationen folgten wuchtige Schnellangriffe in der Mitte – phasenweise stand der TVO-Zug voll unter Dampf.

Im 3. Satz bekam dann mit Anna Lacek ein 15-jähriges Nachwuchstalent die Chance auf einen Satz in der 2. Bundesliga. Und sie machte ihre Sache mehr als gut und trug mit einigen sehenswerten Blockpunkten ihre Teil zum Gewinn des 3. Satzes bei. In dieser Form sollte der Klassenerhalt für die Mädels auf jeden Fall kein Problem sein.

Mit 6 Punkten liegen sie aktuell auf Platz 4 im Frühjahrsdurchgang, aber schon 4 Punkte vor dem Fünften.

 

3:0 (25:22, 25:15, 25:17)

 

Topscorer:

 



24.02.2018 - 1. Landesliga herren


 

Letzten Samstag ging es für die HeLL-Boys Oberndorf zum Halbfinal-Hinspiel der Landesliga-Saison 2017/18 zu den Jungs des SV Schwarzach. Somit traf der Tabellenführer auf den Tabellen-Vierten.

 

 

Die beiden Mannschaften starteten mit einem offenen Schlagabtausch im ersten Satz und schenkten sich nichts. Mit Routine und auch etwas Glück ging dieser dann mit 31:29 an die HeLL-Boys.

 

Im zweiten Satz verloren die HeLL-Boys allerdings komplett den Faden und waren zwischenzeitlich bereits mit 14:3 im Rückstand. Die strategische Auswechslung einiger Spieler brachte dann wieder Ruhe in das Spiel, konnte den Satz aber leider nicht mehr retten. Dieser ging mit 25:15 an Schwarzach.

 

Der dritte Satz war dann wieder ähnlich umkämpft wie der erste mit leichten Vorteilen für die HeLL-Boys, welche diesen Satz auch mit 25:23 für sich entscheiden konnten.

 

Im vierten Satz konnten die HeLL-Boys noch eine Schippe darauf legen und die Schwarzacher wirkten etwas müde nach diesen kraftraubenden Sätzen. Somit endete dieser 25:19 für die HeLL-Boys.

 

 

Am Samstag, dem 10.03.2018 empfangen die HeLL-Boys dann den SV Schwarzach zu Hause in der Hauptschule Oberndorf zum Halbfinal-Rückspiel. Hier kann der Finaleinzug perfekt gemacht werden.

 

Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

 



17.02.2018 - 2. Bundesliga herren


Das erste Spiel im Frühjarsdurchgang gegen nochmals gegen TI/2 stand diesen Samstag an.

 

Die Gäste aus Innsbruck kamen mit einem gegenüber letztem Samstag stark verändertem Team, was zeitweise durchaus von Erfolg gekennzeichnet war. Allerdings fand Trainier Reini Schiefer auch sehr schnell die richtige Taktik für das Oberndorfer Team, um die Gäste nicht zu stark aufkommen zu lassen.

Mit sehr variablem Angriffsspiel und verlässlichem Block gingen Satz eins und zwei an die Heimmannschaft. Der 3. Satz stand dann auf des Messers Schneide, was den zahlreich erschienenen Zuschauern zwar ein spannendes Spiel vermittelte, von den Oberndorfern aber sicher nicht ganz beabsichtigt war. Schlussendlich ging aber auch der 3. Satz an die Heimmannschaft, was auch die zwischenzeitliche Tabellenführung bedeutet.

 

3:0 (25:16, 25:16, 26:24)

 

Topscorer:

Maximilian Wieser: 14

Daniel Wimmer: 13

Michael Haring: 12



17.02.2018 - 2. bundesliga damen


Hochmotiviert reisten die Mädels nach Niederösterreich für ihr erstes Spiel im Frühjahrsdurchgang gegen SU hotvolleys Ybbs.
Leider hielt die Anfangseuphorie nicht lange an. Die Oberndorferinnen starteten mit einem großen Rückstand in den ersten Satz. Doch die Mädels gaben nicht auf und kämpften sich erfolgreich wieder ins Spiel zurück. Somit ging der erste Satz doch noch verdient, mit 25:23, an die Salzburgerinnen.
Im zweiten Satz drehte das Heimteam den Spieß um und gewann diesen trotz ständigem Rückstand mit 25:22. Der Satzgewinn stärkte die Niederösterreicherinnen und somit ging auch der dritte Satz an sie. Doch die Flachgauerinnen wollten auf keinen Fall mit leeren Händen nach Hause fahren und somit lautete im vierten Satz die Devise voller Angriff. Mit verbesserter Serviceleistung und guter Abwehr endete dieser 25:19 für den TVO. Im fünften und entscheidenden Satz hieß es alles oder nichts. Beide Teams waren heiß auf den Sieg. Die Niederösterreicherinnen fanden jedoch besser in den Satz und führten beim Seitenwechsel 8:3. Doch die Mädels aus Oberndorf gaben nicht auf und holten sich bei 11:10 sogar die Führung zurück. Leider war diese Führung nicht von langer Dauer und das sehr spannende Spiel endete mit dem besseren Ende für die Heimmannschaft.

 

3:2 (23:25, 25:22, 25:17, 19:25, 15:11)



10.02.2018 - 2. Landesliga Damen


Gleich mit zwei Mannschaften fuhr der TVO dieses Wochenende nach Schwarzach.

 

Die 2. LL Mädls des TVO‘s\UVC‘s 1 wollten nochmal so richtigen durchstarten und zeigten schon im ersten Satz was sie drauf haben und gewannen mit deutlicher Führung gegen Zell am See 2. Top motiviert und mit dem Ehrgeiz auch das 2. Spiel zu gewinnen, starten sie so richtig durch und gewannen auch mit deutlicher Führung gegen Schwarzach 2.
Nach längerer Pause und auch schon Müdigkeit und weniger Energie mussten sie sich leider gegen Chewbacca geschlagen geben. Somit haben sie sich für das Spiel um den 3. Platz qualifiziert. Leider wurde der erste Satz an Zell am See 2 abgegeben. Doch die Mädls gaben nicht auf und und holten noch einmal ihre ganze Kraft heraus und besiegten sie somit im 2. Satz. Da leider nur auf 2 Sätze gespielt wurde, ging der Gesamtsieg dieses Spiel an Zell am See 1, da diese die höhere Punkte Zahl erreichten. TVO/UVC 1 wurde damit 4.
Doch nichts desto trotz hat das unsere Mädls noch mehr motiviert in den nächsten Spielen nochmal mehr Gas zu geben.

 

Und die 2. LL Mädls des TVO/UVC‘s wollten sich in Schwarzach zu beweisen.
Trotz starkem Kampfgeist und viel Einsatz mussten sie leider die ersten beide Sätzen an Zell am See abgeben. Weiter mit viel Motivation ging es gegen den Titelfavouriten Schwarzach, doch auch dies verloren sie trotz spannendem 25:27.
Doch die Mädls gaben nicht auf und bewiesen ihr Können bereits im nächsten Spiel gegen Bad Hofgastein, dass sie deutlich gewannen. Gut eingespielt ging es weiter gegen Schwarzach 2, dass sie auch mit deutlicher Führung für sich gewinnen konnten und erreichten somit den 5. Platz. Trotz anfänglichen Schwierigkeiten bewiesen sie doch, dass sie so einiges drauf haben und sind jetzt schon Motiviert für die kommenden Spiele.

 



10.02.2018 - 2. Bundesliga damen


Am Samstag bestritten die TVO-Mädels ihr letztes Spiel im Grunddurchgang. Gegen TI/2 mussten noch einmal 3 Punkte geholt werden, um den aktuellen Tabellenplatz zu sichern und das konnten die Damen mit einem grandiosen 3:0 besiegeln.


Im ersten Satz starteten sie mit Vollgas durch, somit wurde dieser mit 25:9 gewonnen. Danach nahmen unsere Mädels den zweiten Satz zu leicht, konnten aber einen großen Rückstand noch aufholen und gewannen mit 25:21.

Der dritte Satz ging mit 25:21 auch an den TVO.

Somit beenden die Bundesliga Damen den Grunddurchgang mit 17 Punkten auf den achten Platz.

 

3:0 (25:9, 25:21, 25:21)



03.02.2018 - 2. Bundesliga Damen


Mit Coach Lucie starteten die TVO Mädels am Samstag in die Rückrunde gegen die UWW in Wien. Mit einem Rückstand von 20:15 im 1. Satz konnten die Oberndorferinnen den Satz noch wenden und für sich gewinnen. (25:23) Weitere spannende Sätze folgten zum Satzausgleich und einem Entscheidungssatz. (22:25, 25:18, 18:25) Trotz starker Angriffe und guter Verteidigung mangelte es teilweise an der Annahme und am Block. Mit einem Vorsprung von 14:11 im 5. Satz mussten sich die TVO Mädels schließlich mit 19:21 geschlagen geben.

 

2:3 (25:23, 22:25, 25:18, 18:25, 19:25)

 

Topscorer:

Julia Haas: 15

Irene Santa Maria: 15

Natascha Berger: 13

Katharina Macheiner: 13



27.01.2018 - 2. Bundesliga Herren


 

Mit einem Bus, acht Spielern und keinem Trainer machten sich unsere Bundesliga Herren am Samstag, den 27.01.2018, auf den Weg zu den Wiener HotVolleys.
Keine perfekte Ausgangslage um gegen einen Gegner zu bestehen, der in den vorherigen Spielrunden gegen die Spitzenreiter der Liga Siege verzeichnen konnte.

 

 

Im ersten Satz zeigten die Gastgeber aus der Hauptstadt ihre Stärken im Angriff und Block und machten es unserer Mannschaft schwer ins Spiel zu finden. In kürzester Zeit konnte sich das Heimteam den ersten Satz mit 25:14 sichern und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht.

 

Der zweite Satz verzeichnete ein ähnliches Anfangsmuster, jedoch fanden unsere Herren besser ins Spiel und wollten sich nicht so einfach geschlagen geben. Punkt um Punkt wurde erkämpft und der 2. Satz ging phänomenal, mit 23:25, an unsere Jungs.

 

Die Leistung und das Momentum konnte in den 3. und 4. Satz mitgenommen werden. So gut wie keine Eigenfehler und eine äußerst starke Blockleistung führten zu einem unglaublichen 3-Punkte-Gewinn der Bundesliga Herren. Des Weiteren konnte der 6. Platz in der Tabelle gegen den Stadtrivalen PSV abgesichert werden und Platz 5 rückt in greifbare Nähe.

 

 

 

3:1 (25:14, 23:25, 19;25, 25:18, 26:28)

 

Topscorer:

Daniel Kröninger: 21

Michael Haring: 18

Maximilian Wieser: 18



27.01.2018 - 1. Landesliga Damen


Leider wollte es bei den Damen der 1. Landesliga einfach nicht.

Ihr erstes Spiel bestritten sie gegen den Tabellenführer Mondsee.

Nachdem im ersten und im zweiten Satz der Start verschlafen wurde, hinkten sie immer mit einem Abstand hinterher und konnten trotz Kampf um jeden Ball nicht mehr aufholen. Im dritten Satz starteten die Damen des UVC/TVO mit einem starken Service und konnten sich so einen Vorsprung ausbauen. doch leider revanchierten sich die Damen aus Mondsee und konnten ebenfalls mit ihrem super Service den Satz für sich gewinnen.

 

0:3

 

Auch im zweiten Spiel gegen die Killerbienen aus Leopoldskron-Moos wollte einfach nichts klappen. Lediglich im zweiten Satz konnten die Damen der Spielgemeinschaft von TVO und UVC ihr Können zeigen und diesen für sich gewinnen. Doch durch starke Service der Gegnerinnen und vielen Abstimmungsproblemen in der Verteidigung bei unseren Damen, gingen leider Satz drei und vier klar verloren.

 

1:3



27.01.2018 - 2. Bundesliga damen


Außer Spesen nix gewesen!
Vergangenen Samstag bestritten die TVO Mädels das Auswärtsspiel gegen Mank. Sie reisten mit einem kleinen Kader von 9 Spielerinnen an und wollten sich für die Niederlage in der Hinrunde revanchieren. Leider verpassten die Mädels den Startschuss und so lief man im ersten Satz immer einem großen Vorsprung der Gastgeberinnen hinterher. Der Weckruf durch Trainer Detlev Pohl Mitte des ersten Satzes kam zu spät und trotz Aufholjagd konnte der Rückstand nicht mehr wettgemacht werden. Der erste Satz endete 25:21. Auch im zweiten Satz lief das Spiel auf der TVO-Seite nicht ganz rund. Viele Eigenfehler und taktisch kluge Services der Manker Mädels machten es schwer Sicherheit zu gewinnen und Punkte zu holen. Mank dominierte auch den zweiten Satz, der mit 25:13 verloren ging. Trainer Pohl veränderte in der Satzpause die Aufstellung, indem Kathi Macheiner auf die Diagonale wechselte und Sofia Odermatt ihren Platz als Mittelblockerin einnahm. Diese Umstellung schien sich bezahlt zu machen. Ein spannender dritter Satz wurde den Zuschauern geboten, in dem sich beide Teams nichts schenkten. Bis zum Punktestand von 20:20 verlief die Partie ausgeglichen, doch dann bewiesen die Manker Mädels die besseren Nerven und ihren Siegeswillen und machten den Sack zu. Die Revanche ist zwar nicht geglückt doch schon nächste Woche geht es für die TVO Mädels weiter. Sie spielen am Samstag auswärts gegen den UWW und haben auch mit ihnen noch eine Rechnung offen!

 

0:3 (21:25, 13:25, 22:25)

 

Topscorer:

Natascha Berger: 7

Irene Santa Maria: 7

Julia Haas: 7



21.01.2018 - 1. Landesliga herren cup


 

Die HeLLBoys rückten diesmal mit immerhin 9 Mann inkl. Libero in Schwarzach an, aber es sollte um einiges härter werden als die Landesliga-Partie -> der Cup hat bekanntlich immer eigene Gesetze …

 

 Von Beginn an war diese Partie heiß umkämpft und es konnte sich keine Mannschaft in keinem Satz entscheidend absetzen.

Satz 1 ging mit 25:23 an den TVO.

Satz 2 mit 25:23 an Schwarzach.

Satz 3 wieder mit 25:22 an den TVO.

Jetzt ging es in den 4. Satz und die HeLLBoys wollten unbedingt einen entscheidenden 5. Satz vermeiden. Bis zum Stand von 17:17 war der Satz auch wieder komplett ausgeglichen mit guten Ballwechseln und Sideouts auf beiden Seiten. Dann konnte sich Schwarzach mit 24:19 absetzen und alles deutete auf einen Entscheidungssatz hin. Aber durch die Nervenstärke und der Routine der Jungs aus Oberndorf konnte dieser Satz noch auf 26:24 gedreht werden.

Mit diesem 3:1 Sieg geht es somit ins Halbfinale gegen die Jungs des PSVBG Salzburg.

 

3:1 (25:23, 23:25, 25:22, 26:24)

 



21.01.2018 - 2. Bundesliga Herren


 

Am Sonntag empfing man die Gäste aus Amstetten.

 

Wie ausgewechselt gingen unsere Jungs aufs Spielfeld. Von Beginn an bestimmte man das Spiel und holte sich den ersten Satz. Im zweiten häuften sich dann die Eigenfehler und somit ging dieser an die Gäste. Im dritten Satz wechselte man sich mit der Führung ab und Amstetten konnte sich zur Mitte ein paar Punkte absetzen. Unsere Jungs konnten sich noch rechtzeitig zurück kämpfen und mit einer guten Verteidigungs- und Angriffsleistung den Satz noch für sich entscheiden. Im vierten Satz ging es wieder sehr knapp her. Durch einen Annahmefehler und zwei Angriffsfehler beim Stand von 20:20 gab man den Satz schließlich aus der Hand. Der fünfte musste also die Entscheidung bringen. Mit einer guten Serviceleistung konnte man die Jungs aus Amstetten unter Druck setzen und die Fehler häuften sich. Beim Stand von 8:4 wechselte man die Seite und spielte Druckvoll weiter. Durch eine gute Verteidigung konnte man sich immer wieder Breakchancen herausarbeiten und erfolgreich abschließen. Nach 117 Minuten fiel der Matchball und man gewann das Spiel mit 3:2.

 

Mit 7 Siegen, 7 Niederlagen und 20 Punkten halten sich die Oberndorfer weiter auf Platz 6 der Tabelle.

 

 

3:2 (25:21, 20:25, 26:25, 24:26, 15:7)

 

Topscorer:

Maximilian Wieser: 21

Michael Haring: 18

Thomas Morocutti: 11



20.01.2018 - 1. Landesliga herren


 

Am vergangenen Wochenende mussten die HeLLBoys Oberndorf in den Hexenkessel nach Schwarzach, um dort am Samstag ein Spiel der 1. Landesliga und am Sonntag das Cupspiel zu bestreiten.

 

 Die Jungs des TVO gingen mit ersatzgeschwächter Mannschaft von nur 7 Spielern und ohne Libero in die Partie.

Nach einem ziemlich ausgeglichenen Beginn konnten sich die HeLLBoys dann doch absetzen und somit ging der erste Satz ging mit 25:20 an sie.

Auch im zweiten Satz das selbe Bild mit dem selben Ergebnis von 25:20.

Im dritten Satz kam Schwarzach besser in die Partie und entschieden diesen Satz mit 20:25 für sich.

Dadurch wieder aufgerüttelt ließen die Jungs des TVO im vierten Satz nichts mehr anbrennen und entschieden diesen wieder mit 25:20 für sich.

Durch diesen 3:1 Erfolg sicherten sich die HeLLBoys wieder die Tabellenführung in der 1. Landesliga und sind in dieser Saison nach 6 Spielen immer noch ungeschlagen!

 

3:1 (25:20, 25:20, 20:25, 25:20)

 



20.01.2018 - 2. Bundesliga Damen


Vergangenen Samstag, 20.01.18, bestritten die Mädls ihr Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Mils.


Nachdem man sich in der Woche zuvor trotz guter Leistung auswärts den Damen aus Bisamberg geschlagen geben musste, war die Motivation diese Woche umso größer, einen neuerlichen Sieg einzufahren.

So konnte die Heimmannschaft trotz einiger Eigenfehler den ersten Satz für sich entscheiden. Dank zunehmender Verbesserung der Servicequalität sowie einer soliden Verteidigungsleistung fanden die Oberndorferinnen immer mehr ins Spiel und konnten schlussendlich klar mit 3:0 gegen die Gäste aus Tirol gewinnen. Mit der Absicherung des 8. Tabellenplatzes im Rücken geht es nächste Woche nach Niederösterreich, wo man sich gegen den Tabellendritten Mank etablieren möchte.

 

3:0 (25:20, 25:17, 25:16)

 

Topscorer:

Irene Santa Maria: 14

Natascha Berger: 11

Laura Hager: 8



20.01.2018 - 2. Bundesliga herren


Die Bundesliga Herren des TV Oberndorf bestritten am 20 und 21.01.2018 ein Heim-Doppelwochenende.

 

Am Samstag begrüßte man die Herren des Hypo Tirol Volleyballteams.

Von Beginn an fand man nicht ins Spiel und somit gingen der erste und der zweite Satz schnell an die Gäste. Im dritten startete man wie in den vorherigen Sätzen, doch als der Satz nahezu schon verloren schien, konnten sich die Jungs von Oberndorf noch zurück kämpfen und diesen für sich entscheiden. Der vierte Satz ging wie die ersten beide wieder an Tirol.

 

 

1:3 (16:25, 15:25, 25:18, 13:25) 

 

Topscorer:

Maximilian Wieser: 19

Michael Haring: 9

Daniel Kröninger: 7



14.01.2018 - U19 Turnier


Am Sonntag, den 14.01.2018, fand in Oberndorf der 2. Teil der U19w Gruppenphase statt. Unsere Mannschaft startete sehr stark in den Spieltag und ließen im ersten Spiel gegen PSVbG2 nichts anbrennen und sicherten sich einen klaren 3:0 (25:6/25:10/25:14) Sieg.

Im zweiten Spiel startete man von Anfang an sehr mutig ins Spiel gegen den klaren Favoriten aus Henndorf/Seekirchen. Mit einem mutigen Start und einem sehr starkem Siel auf allen Positionen holte man sich direkt die ersten beiden Sätze, danach war die Müdigkeit vom Vortag etwas zu spüren und es schlichen sich immer wieder Fehler ein, so gingen die nächsten beiden Sätze sehr knapp an die Gäste der SG Hdf/Sek. Im 5. und alles entscheidenden Satz startete man schlechtestmöglich in den Satz, so gab es bei einem 3:8 Rückstand den Seitenwechsel. Doch durch eine sehr starke Serviceleistung kämpfte man sich wieder zurück ins Spiel und konnte Schlussendlich sogar noch einen 12:14 Rückstand in einen 16:14 Sieg drehen.

 

Endergebniss 3:2 (25:16/25:23/18:25/23:25/16:14). Weiters gehts für die Mädls am 04. Februar im Halbfinale des U19 Bewerbs gegen die Mannschaft des PSVbG1.



13.01.2018 - 2. Landesliga damen


Gleich zwei Mannschaften traten am Samstag, den 13.01.18, in Zell am See bei dem  2. Landesliga Turnier an.

 

SG TVO/UVC2, die bereits etablierte 2.LL Mannschaft: Nach einem sehr holprigen Start kam die Mannschaft immer besser ins Spiel, leider wurde das Spiel um Gruppenplatz zwei nur knapp nach Punkten verloren, somit hies es am Ende der Gruppenphase Platz 3. Das Platzierungsspiel wurde dann äußerst Souverän gewonnen, so stand am Ende Platz 5 (von 8).


SG TVO/UVC1, welche großteil aus U19 Spielerinnen bestand, spielte eine sehr souveräne Gruppenphase und gewann direkt die beiden ersten Spiele. Im letzten Gruppenspiel gegen den späteren Turniersieger SV Schwarzach1 wurde leider der Start etwas verschlafen und dieses Spiel am Ende dann ganz knapp nach Punkten verloren. Im Spiel um Platz 3 ging man von Anfang an wieder konzentriert ins Spiel und sicherte sich souverän mit 2:0 den 3. Platz.